Kontakt | Impressum
Dichtheitsprüfung

Was sagt der Gesetzgeber?

Nach dem Landeswassergesetz ist die Dichtheit der Abwasserleitungen auf privaten Grundstücken in NRW ausschließlich von Sachkundigen zu prüfen. Die Namen der Sachkundigen werden zukünftig in der zentralen Liste des Ministeriums für Umwelt- und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen geführt. Nur diese Firmen haben die Zulassung, diese Dichtheitsprüfungen durchzuführ

Info

Um mögliche Schäden rechtzeitig erkennen und beheben zu können, sollten Ihre Grundstücksentwässerungs-Anlagen zwar in längeren Zeitabständen, aber doch regelmäßig untersucht werden. Sie leisten damit nicht nur einen Beitrag für den Boden- und Grundwasserschutz, sondern bewahren auch Ihr Eigentum vor vermeidbaren Schäden, denn früh erkannte kleine Undichtigkeiten sind schell und kostengünstig zu behebenAuszug aus dem § 61a Landeswassergesetz NRW(der komplette Gesetzestext ist als PDF Formular hinterlegt)



Diese Dichtheitsprüfungen sind notwendig, um eventuellen Umweltverschmutzungen vorzubeugen bzw. diese auszuschließen. Der Gesetzgeber hat daher die Dichtheitsprüfungen für Grundstücksentwässerungs-Anlagen zwingend vorgeschrieben, die spätestens bis zum 31.12.2015 durchgeführt werden müssen. Unterschiedliche Prüfungszeiträume der einzelnen Kommunen und Gemeinden sind durchaus möglich und in den Satzungen festgelegt